Naunhofer See (Grillensee), Ammelshainer See (Moritzsee) und Albrechtshainer See

Die aus der Gewinnung der umfangreichen Kies- und Sandlagerstätten zwischen Leipzig und Grimma hervorgegangenen Standgewässer bilden gerade an heißen Sommertagen seit Jahrzehnten beliebte Anziehungspunkte für Badegäste und Sonnenanbeter aus dem weiteren Umkreis.

Dazu tragen ihre exzellente Verkehrsanbindung über die Autobahn A 14, die vorzügliche Wasserqualität und ihre Einbettung in ein ausgedehntes Waldgebiet maßgeblich bei. Der von den Einheimischen auch als „Moritzsee“ bezeichnete Ammelshainer See ist bereits seit Längerem komplett für Freizeit und Erholung verfügbar. Am gleichfalls zugänglichen Grillensee steht mit dem „Haus Grillensee“ ein attraktives Freizeit- und Bildungszentrum zur Verfügung.

Der Albrechtshainer See liegt in Sichtweite der markanten Beuchaer Wehrkirche und lockt mit seinem „Kletterwald“ die Besucher an. Auch außerhalb der Badesaison ziehen gut ausgebaute Rad- und Wanderwege zahlreiche Besucher an, wobei kalte Wintertage mit fester Eisdecke auf dem Ammelshainer See eine reizvolle, wenngleich mit Vorsicht zu genießende Verlockung bilden.

Ein großes Ereignis ist das „see you Openair“ Festvial, welches einmal im Jahr musikbegeisterte Menschen an einem schönen Sommerwochenende an den Ammelshainer See lockt. Zur touristischen Aufwertung des Ammelshainer Sees bestehen Planungen, die sich auf den Bereich der Halbinsel am Nordufer konzentrieren.

Wissenswertes über den Naunhofer See

Fläche: 657 ha
Volumen: 2 Mio. m³
Maximale Tiefe: 25 m
Mittlere Tiefe: 3,5 m
Endwasserspiegelhöhe: +126 m NHN

Aktivitäten



Wissenswertes über den Ammelshainer See

Fläche: 53 ha
Volumen: 1,9 Mio. m³
Maximale Tiefe: 25 m
Mittlere Tiefe: 3,5 m
Endwasserspiegelhöhe: +126 m NHN

Aktivitäten



Wissenswertes über den Albrechtshainer See

Fläche: 24 ha
Volumen: 1,3 Mio. m³
Maximale Tiefe: 6 m
Mittlere Tiefe: 6 m
Endwasserspiegelhöhe: +125,5 m NHN

Aktivitäten